.oder...endlich angekommen!

Eine Pressekritik
Astrid Grauers Bilder faszinieren den Betrachter. Die engagierte Kunstpädagogin und begeisterte Malerin stellt eindrucksvoll und gekonnt Natur oder Bauten dar. Aber sie provoziert auch mit Bildern, die einen tiefen Einblicken in ihr inneres Leben erlauben. Die Bilder sprechen von selbst, sie brauchen keine Erklärung.

138-Fallende-1000


CHAMPIONTURNIER - MEISTER BILDENDER KÜNSTE
Die Besten im Wettbewerb vereint
 

Champion Teilnahmesiegel 2018-2020.klein
..oder...Verschaukelt!

Oben: Ente gut -- alles gut ...oder verschaukelt
links: Verkündigung eines Tagtraums .. oder ..endlich angekommen


ASTRID GRAUER

wurde 1964 in Riesa geboren, wo sie auch zur Schule ging und 1983 ihr Abitur machte. Danach folgte ein Stu- dium der Kunsterziehung an der damaligen Pädagogischen Hochschule in Dresden. Seit 1988 unterrichtet sie an verschiedenen Schulen in Riesa (11 Jahre am Manfred-von-Ardenne Gymnasium Riesa), seit 2003 am Wer- ner-von-Siemens Gymnasium Großenhain.

Astrid Grauer ist leidenschaftliche Lehrerin. Und sie malt und zeichnet mit viel Begeisterung in ihrer Freizeit, meist mit Acrylfarben, manchmal mit Aquarellfarben aber auch mit allerlei Stiften. Ihre bemerkenswerten Arbei- ten hat sie erst seit 2003 in der Öffentlichkeit gezeigt und ist dabei sehr erfolgreich. Astrid Grauer war im Jahr 2000 Projektleiterin eines landesweiten Workshops mit Prof. Jörg Immendorff, den
sie sehr bewundert.

Im Auftrag der Stadt Riesa hat sie ein Ausmalbuch und mehrere Logos für Sportveranstaltungen und Logos für zwei Kindergärten entworfen. Sie hat auch die künstlerische Gestaltung für einen Kalender der Stadt Riesa und der FVG übernommen. Ihr Bild der Stadt Riesa wurde zur 888-Jahre-Feier der Stadt benutzt.

ct-laeu-Grauer-Europa mit Froschkönig
Das Närrinnenschiff

Obere Reihe: Links: Fallende - Mitte: Das Närrinenschiff - Rechts: Europa mit Froschkönig
Untere Reihe: Links: Adam und Eva - Mitte: Kleine Wasserfrau .. oder.. Evas Reich am Elbestrand bei Strehla - Rechts: und sie flocht ihre Pechstraenen
zu einem hübschen Zopf

Kleine Wasserfrau...oder...Evas Reich am Elbestrand in Strehla
Adam und Eva 2014

Astrid Grauers Bilder faszinieren den Betrachter. Die engagierte Kunstpädagogin und begeisterte Malerin stellt eindrucksvoll und gekonnt Natur oder Bauten dar. Aber sie provoziert auch mit Bildern, die tiefe Einblicke in ihr inneres Leben erlauben. Die Bilder sprechen von selbst, sie brauchen keine Erklärung. Man entdeckt darin eindrucksvolle Farbkombinationen und feinste Details, kann die Werke auf sich einwirken lassen oder vielleicht dann auch schockiert aber die vielseitigen Probleme des Lebens nachdenken.
Ein Vorwort der Oberbürgermeisterin der Stadt Riesa, Frau Gerti Töpfer

273-Unproportionaler Katzenjammer
ct-283-Und sie flocht ihre Pechstraenen zu einem huebschen Zopf
Schlummernde Venus...oder...Ein Bett im Kornfeld

Oben: Unproportionaler Katzenjammer - Rechts oben: Schlummernde Venus ..oder .. Ein Bett im Kornfeld

ct-285-Strehlaer Schloss Innenhof
ct-Blick übers Land vom Clanzschwitzer Denkmal Prinzessin und ihr Schlosss 2015

Oben links: Strehlaer Schloss Innenhof - Mitte: Blick übers Land vom Clanzschwitzer Denkmal -          Oben: Prinzessin und ihr Schloss unten links: Adam und Eva - Mitte:Er liegt ihr zu Füßen - unten: In meiner Welt bis ich Kapitän ..oder.. kleine, bunte Welt von großer Bedeutung

Adam und Eva auf dem roten Teppich
Er liegt ihr zu Füßen
In meiner Welt bin ich der Kapitän...oder...Kleine,bunte Welt von großer Bedeutung!

Urheberschaft alle Rechte ASTRID GRAUER / Konzept und Copyright für (1. Wettbewerb) Championturnier und (2. digitale Anthologie) Meister Bildender Künste ISSN 2199-6008